Ein Christbaum für’s Hilde

Weihnachtsbaum

Wir möchten uns ganz herzlich für den Christbaum aus dem Wald von Wolfgang Haugg, ehemaliger Forstdirektor der bayerischen Staatsforste, bedanken. Der Rotary Club war so freundlich, uns den Kontakt herzustellen. Der Baum macht es den 5. Klassen von Julia Notz (evangelische Religionslehre) und den 7. Klassen von Ellén Lidl (katholische Religionslehre) möglich, eine ökumenische Baumaktion zu starten: Baumschmuck und Weihnachtskarten mit Informationen zur Weihnachtsymbolik werden liebevoll gestaltet und in der letzten Schulwoche zugunsten eines Kinderhilfsprojekts verkauft. Übrigens: Die Fichte maß stattliche 14 Meter, war aber leider innen verfault und hat so jetzt noch ein stolzes, zweites Leben am Hilde bekommen!

Drucken

Hildegardis-Gymnasium ist erneut Landesmeister der Schulen in der Sportart Mountainbike


IMG 20220708 WA0017

 

IMG 20220708 WA0026

 

IMG 20220708 160200

Rappershausen, 08.07.2022

Die Mannschaft Jungen II des Hildegardis-Gymnasiums Kempten gewann nach 3 Jahren Corona-Pause erneut den Titel des Landesmeisters der Schulen in der Sportart Mountainbike. Dabei war zunächst ein Geschicklichkeitsparcours zu bewältigen, worauf ein Cross-Country-Rennen auf einem Rundstreckenkurs folgte. Die gesammelten Strafsekunden wurden den Individualfahrzeiten zuaddiert und die drei schnellsten Gesamtzeiten jedes Teams für die Gesamtwertung zusammengezählt.

Mit strahlenden Gesichtern und goldenen Ehrenmedaillen gefeiert, freuten sich über den Sieg die fehlerfrei gebliebenen Elias Hartmann, Roman Jakob, Lukas Graf und Nils Wenninger.

Gut vorbereitet und gestärkt durch ein überragendes Ergebnis mit den Plätzen eins und zwei im vorangegangenen Qualifikationswettbewerb des Bezirks Schwaben, wollte auch die Mannschaft Jungen III des Hilde um den Landesmeistertitel kämpfen. Sie verpassten den zweiten Platz in ihrer Altersklasse nur um sieben Sekunden. Aber auch die Bronzemedaille des Landes Bayern kann sich sehen lassen und so strahlten auch David Jakob, Emanuel Hartmann, Moritz Aicher, Anton Hottenroth und Finn Franke.

Respekt gebührt zudem den nicht für das Landesfinale qualifizierten Teams Jungen IV und Jungen IIIb. Ohne ihre wertvolle und zahlreiche Unterstützung in Training und Wettkampf, sowie ihre belebende Konkurrenz wäre das gesamte TEAM HILDE nicht so stark, wie es sich zuletzt bei den Landesmeisterschaften präsentieren konnte.

Kempten, 19.07.2022

Martin Wördehoff, Fachschaft Sport

Drucken

Emmi Hauser-Fischl: Namensgeberin unserer Schulbibliothek

Normal 0 21 false false false DE X-NONE AR-SA Emmi Hauser Fischl Bibliothek 001

 

„Emmi-Hauser-Fischl-Bibliothek“ heißt seit dem 17. Februar 2022 die die Schulbibliothek des Hildegardis-Gymnasiums. Damit würdigt die Hilde-Schulfamilie eine ehemalige Schülerin, die durch ihre Tatkraft, ihren Bildungshunger und optimistische Lebenseinstellung ein Vorbild für unsere Schülerinnen und Schüler ist.

Vor 100 Jahren wurde Emmi in Kempten als Tochter des jüdischen Kaufmannsehepaars Hauser geboren. Von 1932 bis 1938 ging sie aufs Städtische Mädchenlyzeum, die Vorgängerschule des Hildegardis-Gymnasiums. Als eine von zwei jüdischen Schülerinnen am Lyzeum wurde sie im Unterricht zwar nicht offen antisemitisch angegriffen. Ihre Familie litt aber massiv unter der nationalsozialistischen Hetze und den „Judenboykott“, der das das Kleidungsgeschäft ihrer Eltern ruinierte. Nach dem mittleren Schulabschluss 1938 durfte Emmi trotz ihres sehr guten Zeugnisses keine weiterführende Schule besuchen.

Weiterlesen

Drucken

Interkulturelles Coaching aus Nigeria am Hilde

Normal 0 21 false false false DE X-NONE AR-SA

Workshop Luka Musa

„If you are on stage - own the space!“ (Bist du auf der Bühne, dann gehört der Raum dir!) Diesen Tipp für jede Art von Präsentation gab Luka Emmanuel Musa den 15 Hilde-Schüler/innen mit auf den Weg. Der Theaterpädagoge und Tanzchoreograph aus Nigeria war im Oktober 2022 auf Einladung des „Kari Tanzhauses“ für den Kemptener Tanzherbst in Kempten. Am 14. Oktober hielt er am Hilde für die W- und P-Seminare „Afrika und ich“ einen Workshop in interkultureller Kommunikation.

Die Seminare sollen in Seminararbeiten bzw. einem Film den Blick auf „Afrika“ schärfen, der von vielen Klischees verstellt ist. Das beginnt schon bei der seltsamen Vorstellung, der riesige Kontinent Afrika mit 55 Ländern sei ein einziges Land voller Hunger und Krisen und sei ohne europäische Entwicklungshilfe nicht lebensfähig.

Luka Musa drehte den Spieß einfach um. Er gab den Schüler/innen einen Vormittag lang intensive Entwicklungshilfe in Atemtechnik, Bühnenpräsenz, Selbstbehauptung und Interviewführung. Damit sollten sie befähigt werden, für das Filmprojekt Interviews mit beliebigen Personen zu führen, ohne falsche Scheu vor Prominenz oder anderem kulturellen Hintergrund.

Das Training hatte noch am selben Abend Erfolg: An der Hochschule Kempten sprachen Dr. Auma Obama,

Weiterlesen

Drucken

250 Euro Spende für Ukrainehilfe

Ein großer Erfolg wurde das spontane Projekt der 10b "Elefanten für die Ukraine". Die Klasse hatte eine Sammlung von Miniaturelefanten gespendet bekommen und verkaufte die Dickhäuter am 5. und 6. 4 2022 an der Schule zugunsten des Ukraine-Hilfsprojekts des Freundeskreises Kempten-Sopron. Eingenommen wurden unerwartete 250 Euro, die bereits an das Projekt überwiesen wurden. Ein herzlicher Dank an alle Beteiligten!

Beitrag

Drucken

*Trading-Tracker* starten durch:

2022 PlanspielBoerse LogoEinen hervorragenden zweiten Platz im diesjährigen Planspiel Börse der Sparkasse Allgäu belegte die Gruppe *Trading-Tracker* mit 

David Jakob, Elias Lohrmann, Magnus Hirschfeld und Nils Müller, alle aus der 8c.

Bereits in ihrem ersten Jahr im wirtschaftswissenschaftlichen Zweig am Hildegardis-Gymnasium setzten die „youngsters“ im Aktienhandel ihr Gelerntes geschickt um und profitierten nicht zuletzt vom Wahlfach ‚Trading‘, das ihnen das nötige Hintergrundwissen und Handwerkszeug mit auf den Weg gab.

Herzlichen Glückwunsch!

 2022 PlanspielBoerse Schueler

Aus 50.000€ Startkapital gelang es den Schülern in nur einem Quartal eine Rendite von 6,3% zu erspielen und erreichten am Ende ein Depotguthaben von 53.133,10 €. Und das in ihrem ersten Jahr der Teilnahme!

Drucken