Stimmen zur Klimaschule

Anlässlich des Auftakts der bayernweiten Klimaschutzinitiative Klimaschule Bayern, die am Hildegardis-Gymnasium seit 2016 erfolgreich umgesetzt wird, finden Sie hier die O-Töne zur Klimaschule von Dr. Gerd Müller, Oberbürgermeister Thomas Kiechle und Martin Sambale, Geschäftsführer des Energie- und Umweltzentrums Allgäu.

Bundesminister Dr. Gerd Müller a. D., jetzt Director General der United Nations Industrial Development Organization:

„Als langjähriger Entwicklungsminister, wie auch jetzt neu als Generaldirektor der Organisation für nachhaltige industrielle Entwicklung der Vereinten Nationen, freut es mich ganz besonders, dass das Hildegardis-Gymnasium Kempten zu einem Pionier in dem Bereich des Klimaschutzes geworden ist. Ihre Arbeit strahlt weit über Kempten und Bayern hinaus und wirkt weit in die Zukunft. Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir und das Hildegardis-Gymnasium setzt dies erstklassig und vorbildlich um. Mein Glückwunsch zur geleisteten Arbeit!“ 

Weiterlesen

Drucken

CO2-Fußabdruck 2020/21- positive Entwicklung im Mobilitätssektor

Fußabdruck mit weißem RandNachdem im Schuljahr 2015/16 der erste CO2-Fußabdruck des Hildegardis-Gymnasiums bestimmt wurde, war es im Schuljahr 2020/21 höchste Zeit, diesen zu erneuern. Besonders der Mobilitätssektor war in der Anfangsbilanz für einen Löwenanteil der Emissionen verantwortlich (75 %) und lässt sich nur indirekt durch Klimaschutzmaßnahmen beeinflussen. Vielmehr sind in diesem Bereich CO2-Einsparungen fast nur durch persönliche Verhaltensänderung möglich.

Weiterlesen

Drucken

Online-Adventskalender

Der Hilde-Klima-Adventskalender geht in die zweite Runde und öffnet für euch seine Türen. Wirf deine Antwort in die Losbox am Haupteingang und vergiss deinen Namen und deine Klasse nicht. Jeden Tag werden im Advent unter den richtigen Antworten drei Schokoladen verlost.

Adventskalender Klima

Eine schöne Adventszeit und viel Spaß wünscht euch eure Klimaschule.

Drucken

Klimaschule goes Bayern!

Hildegardis-Gymnasium Kempten ist Wegbereiter der bayernweiten Klimaschutzinitiative Klimaschule Bayern

Ab sofort startet die bayernweite Klimaschutzinitiative Klimaschule Bayern als Kooperationsprojekt des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus und des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz. Bayerns Schulen sollen dazu ermutigt werden, Klimaschutz und Nachhaltigkeit dauerhaft im Schulleben zu verankern, ihren CO2-Fußabdruck so weit wie möglich zu senken und bestenfalls bis 2030 klimaneutral zu werden. Schulen, die diesen Weg erfolgreich gestalten, werden zukünftig mit dem Gütesiegel „Klimaschule Bayern“, das in den Stufen Bronze, Silber und Gold vergeben wird, ausgezeichnet.

Weiterlesen

Drucken

Rückblick: Bienenhotel-Aktion des Wahlfachs Klimaschutz

Obwohl die meisten von uns im Moment vermutlich weniger an unsere Bienen denken, wollen wir, wenn auch mit Verspätung, unbedingt die Schülerinnen und Schüler hervorheben, die vergangenes Schuljahr am Wahlfach Klimaschutz teilgenommen haben und trotz der Widrigkeiten der Pandemie bei sich zu Hause wunderschöne Bienenhotels gebaut haben

Ob mit oder ohne Zuhilfenahme des Bausatzes, der zuvor zur Verfügung gestellt worden war, wurden mit viel Sorgfalt ganz extravagante und liebevoll gestaltete Meisterwerke geschaffen: mit Schindeln verkleidet im Allgäuer Stil, mit einem edlen Hilde-Logo versehen, ideenreich verziert und betitelt, wie „Zur Biene Maja“ oder gleich mehrstöckig, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Wir hoffen sehr, dass auch die Zielgruppe unserer Ansicht ist und dass das ein oder andere Modell schon bald bezogen werden wird!


Insektenhotels

Weiterlesen

Drucken

Neuer Rekord beim Stadtradeln

sieger stadtradeln

Beim diesjährigen Stadtradeln konnte die Hilde-Schulfamilie zum ersten Mal die Marke von 50000 km (in Worten: Fünfzigtausend!!) knacken. Über 400 Schüler und Schülerinnen, Eltern und Lehrkräfte traten drei Wochen lang in die Pedale, legten insgesamt 50472 km zurück und ersetzten somit auch die eine oder andere klimaschädliche Autofahrt.

Die fleißigsten Radler waren:

Schülerinnen und Schüler: 1. Elias Hartmann (815 km), 2. Amelie Hörner (602 km), 3. Mona Herb (562 km), 4. Leonas Denninger (550 km), 5. Joelin Hank (531 km), 6. Emanuel Hartmann (520 km), 7. Finn Sattler (510 km), 8. Johanna Jahreiß (500 km), 9. Benno Hörner (433 km), 10. Daniel Heinlein (387 km)

Eltern: 1. Armin Jahreiß (1230 km), 2. Christian Hörner (1029 km), 3. Anton Krautmann (734 km)

Lehrkräfte: 1. Martin Wördehoff (687 km), 2. Robert Bartels (531 km), 3. Bernd Breimair (476 km), 4. Christiane Freytag (395 km), 5. Knut Henkelmann (385 km)

 

Drucken