Ludere ut Romani – spielen wie die Römer

Geschrieben von Fachschaft Latein.

DSCN6645klein

Am vorletzten Schultag fand der lang erwartete Römertag der Lateinlernenden der 6. Klassen mit verschiedenen Aktionen statt.

Zunächst konnten in einem Quiz alle „Lateiner“ ihr Wissen über die Antike unter Beweis stellen.

Z. B.: Woher kommt der Name „Kolosseum“? Antwort: Von einer riesigen, etwa 35 m hohen Kolossalstatue aus Bronze, die Kaiser Nero darstellte.

Deckel gegen Polio - Ziel erreicht!

Geschrieben von Fachschaft Chemie.

IMG 4321 Klein

Liebe Schulgemeinschaft, wir sind sehr stolz darauf, unser Projektziel für dieses Schuljahr erreicht zu haben und eine Bigbag komplett mit Deckeln gefüllt zu haben. Und das haben wir nur gemeinsam durch eure fantastische Hilfe geschafft! Tütenweise habt ihr die Deckel bei uns abgegeben und habt so über 150 Impfdosen für Kinder in Poliogebieten finanziert.

Antike Mythen in München

Geschrieben von Fachschaft Latein.

DSCI0715 klein

Am 19.07.2017, dem heißesten Tag des Schuljahres, machten sich 22 Lateinerinnen und Lateiner der Q11 mit ihren Lehrerinnen Frau Uhl und Frau Brack auf den Weg nach München, um die Verarbeitung antiker Mythen in der Kunst kennenzulernen. Am Vormittag begegneten wir in der Glyptothek am Königsplatz kunstvollen Plastiken der Griechen und Römer.

64. Europäischer Wettbewerb

Geschrieben von Fachschaft Kunst.

Beim 64. Europäischen Wettbewerb nahmen über 85.000 Schülerinnen und Schüler teil. Unter dem Motto „In Vielfalt geeint – Europa zwischen Tradition und Moderne“ gingen sie in Europas reichen Kulturschatz auf Spurensuche.

eu-bild

So geht Heimat

Geschrieben von Fachschaft Englisch.

01 IndischerBesuch

 

Im Rahmen der Aktionswoche „So geht Heimat“, die die Stadt Kempten vom 17.7.-21.7. in Kooperation mit DACHSER SE, terre des hommes Deutschland e.V. und dem Theater in Kempten veranstaltete, kamen 5 indische Jugendliche zwischen 19 und 21 Jahren für einen Vormittag zu uns. Das Ziel der Aktionswoche war, die Vielfalt des „Zuhauseseins“, darzustellen. Dabei stand Indien, als Vergleich zum Allgäu, im Mittelpunkt.

NEVER ENOUGH

Geschrieben von Fachschaft Kunst.

Die Klasse 9c in der MEWO Kunsthalle am 25.07.2017 (2. Wandertag)

mewo17

Monika Sprüth gründete 1998 zusammen mit Philomene Magers die Galerie "Sprüth Magers". Mit Niederlassungen in Berlin, London und Los Angeles zählt "Sprüth Magers" zu einer der führenden Galerien zeitgenössischer Kunst.

Abiball 2017 des Hildegardis-Gymnasiums

Geschrieben von Fachschaft Musik.

Gesamt

Der Abiball des Hildegardis-Gymnasiums fand in diesem Jahr nicht wie sonst üblich an einem Samstag, sondern an einem Sonntag statt. Nach der feierlichen Übergabe der Abiturzeugnisse am Nachmittag, zogen die frischgebackenen Abiturienten zu den Klängen von Wien bleibt Wien am 9. Juli in den großen Saal des Kemptener Kornhauses ein und eröffneten danach im Dreivierteltakt des The Second Waltz von Dmitri Shostakovich ihren Ball.

Energie - Mensch

Geschrieben von Fachschaft Kunst.

Eine Ausstellung mit Schülerarbeiten der Q11 des Hildegardis-Gymnasiums und des Carl-von-Linde-Gymnasiums

Bei der Vernissage am Donnerstag, den 6. Juli 2017, begrüßten Thomas Kiechle (Oberbürgermeister der Stadt Kempten), Michael Lucke (Geschäftsführer Allgäuer Überlandwerk GmbH) und Frau Klare (AÜW) die anwesenden Künstler und Gäste sowie die beiden Schulleiter, Herrn Wenninger und Herrn Brücklmayr.
Die Ausstellung ist noch bis 21. Juli in der Stadtsäge zu sehen.

auewww

 

Stadtradeln 2017 – das Hilde ist dabei!

Geschrieben von der AG-Klimaschule.

UnbenanntVerbrennt Fett und spart Geld“ – mit diesem Werbeslogan auf den Straßen Kemptens motiviert die Stadt Kempten seit Jahren die Bevölkerung, häufiger das Rad zu nutzen. Dass für die Fahrt mit dem Rad noch viele weitere Gründe sprechen ist klar: Verbesserung der persönlichen Bilanz, oftmals Zeitgewinne gegenüber dem öffentlichen Nahverkehr oder der Autofahrt, Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems, und vieles mehr.